Bentley greift mit sechs neuen Fahrern bei den „Total 24 Hours Spa“ an

Veröffentlicht von

Bentley Motorsport hat für die diesjährigen Total 24 Hours of Spa (25. bis 28. Juli) eine beeindruckende Fahrerbesetzung bekannt gegeben, bei der die britische Marke ihr Stammportfolio um zwei weitere Autos erweitern wird, um das größte Rennen im GT3-Rennsport zu gewinnen.

Der erneute Angriff fällt mit dem 100. Jahrestag der Marke Bentley zusammen, die 1919 in London gegründet wurde und heute zu den weltweit führenden Herstellern von Luxusfahrzeugen zählt. Nachdem die Marke in der vergangenen Saison ihre Continental GT3 Fahrzeuge der zweiten Generation vorgestellt hat, hat sie nun den Sieg in den belgischen Ardennen im Visier.

Zu diesem Zweck wird ein Quartett von Fahrzeugen der Pro-Klasse eingesetzt, das die bestehende Qualität und Leistungsfähigkeit deutlich erhöhen wird. Die Teilnehmer werden mit den Nummern #107, #108, #109 und #110 konkurrieren, wobei die symbolische 100 das Jubiläumsjahr von Bentley würdigt.

Zwei dieser Crews – die #107 und #108 – bestreiten den kompletten Blancpain GT Series Endurance Cup und die Intercontinental GT Challenge Powered by Pirelli, von denen die Total 24 Hours of Spa das Haupt-Event ist. Steven Kane, Jules Gounon und Jordan Pepper werden die #107 steuern und damit eine Beziehung fortsetzen, die bereits starke Ergebnisse auf internationaler Ebene erzielt hat.

Das Schwesterauto mit #108 wird die Rückkehr von zwei langjährigen Bentley Boys in Andy Soucek und Maxime Soulet erleben, während ein dritter Fahrer zu gegebener Zeit angekündigt wird. Dies erfolgt auf Grund des Ausscheidens von Vincent Abril, der sich entschieden hat, im Jahr 2019 nach vier Saisons, die die britische Marke repräsentieren, neue Möglichkeiten zu erkunden.

Für die beiden zusätzlichen Fahrzeugen zieht Bentley Fahrer aus seinem eigenen customer Pool heran, um die Total 24h Spa erfolgreich zu gestalten.

Die drei Fahrer, die aus der Bentley Motorsport-Familie befördert werden, teilen sich ein Auto, wobei Seb Morris, Callum Macleod und Rodrigo Baptista den Zuschlag für das Rennen im Juli zweimal rund um die Uhr erhalten. Morris und Macleod haben beide das Bentley-Kundenoutfit Team Parker Racing vertreten, während der in Brasilien geborene Baptista einen Continental GT3 für K-PAX Racing in Blancpain GT World Challenge America pilotiert.

Der vierte Fahrzeug wird mit äußerst erfolgreichen GT-Fahrer besetzt werden, nämlich Markus Palttala, Alex Buncombe und Lucas Ordonez.

Palttala ist ein Gewinner von Total 24 Hours of Spa, der bei diesem Event im Jahr 2015 triumphiert hat, und bringt eine Fülle von Erfahrungen aus der Blancpain GT-Serie in den Bentley-Kader ein. Buncombe und Ordonez schließen sich nach langer Zeit bei Nissan nun bei Bentley an, wo sie sich als schnelle, zuverlässige und intelligente Teamkollegen einen Namen machten. Buncombe kann auch einen Blancpain Endurance Series-Titel (2015) und einen GT4-Klassensieg bei den Total 24 Hours of Spa (2011) erringen.

Bentley wird diesem Fahrerfeld vertrauen, um seinen ersten Sieg in den belgischen Ardennen zu feiern und den ersten für eine britische Marke seit mehr als drei Jahrzehnten. In 2017 war man schon ganz nahe daran, als die #8 von Soucek, Soulet und Abril nur 11 Sekunden hinter dem Sieger landete.

Die Vorbereitungen für die diesjährigen Total 24 Hours of Spa beginnen am Montag, den 22. Juli, wobei die erste Aktion auf der Strecke am nächsten Tag stattfindet. Die Feierlichkeiten werden am Mittwoch, den 24. Juli, mit der jährlichen Parade ins Stadtzentrum von Spa fortgesetzt, gefolgt von Training und Qualifying am Donnerstag und Freitag (25./26. Juli).

Das Rennen selbst findet am Samstag und Sonntag (27./28. Juli) statt.

Für Bentley stehen in diesem Jahr die Zeichen auf Sieg. Mit ihren vier starken Besetzungen hat die britische Marke ihre Absicht bekundet, beim größten und wettbewerbsfähigsten GT3-Event der Welt um den ersten Platz zu kämpfen.

Text: Presse SRO Media, Fotos: Werner Hebenstreit

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.